Brandeinsatz in Stocking

Stocking, Gem. St. Georgen a.Stfg. - Freitag, 21.04.2017 16:29 Uhr

 

Die FF Feiting wurde zur von der der FF St. Georgen zu Hilfe gerufen weil ein Wirtschaftsgebäude in Brand geraten war. Alarmiert wurde die FF Feiting über Florian Leibnitz mittels Sirene und SMS.

 

Am Einsatzort angekommen hat die FF Feiting sofort die Wasserversorgung aufgenommen und die eingesetzten Trupps bei der Brandbekämpfung unterstützt. Außerdem wurde die vielbefahrene Straße durch uns abgesperrt und der Verkehr umgeleitet. Ein Atemschutztrupp der FF Feiting kletterte schließlich aufs Dach des Wohnhauses, öffnete die Dachhaut und konnte so ein Übergreifen der Flammen auf das Haupthaus verhindern.

 

Nach rund 3 Stunden konnten die Männer der FF Feiting wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

Eingesetzt waren: TLF, KLF und MTF mit insgesamt 16 Mann


Brandmeldeanlagenalarm im Forschungszentrum Stiefingtal

Feiting Europapark; 31.03.2017, 11:46 Uhr

 

Rauchentwicklung im Laborbereich des Forschungszentrums Stiefingtal war der Einsatzbefehl. Das Firmenpersonal hatte die Ursache selbst unter Kontrolle bringen können. Ein Einsatz der Feuerwehr war nicht mehr nötig, konnte Einsatzleiter OLM Andreas Sundl vor Ort feststellen.

 

Eingesetzt: TLF und KLF Feiting, 10 Mann


Technischer Einsatz: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

L628, Schwasdorf, 04.08.2017 - 20:23 Uhr Alarmierung über Sirene

 

"Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, 2 PKW Frontal" lautete der Einsatzbefehl.

Als das TLF Feiting am Einsatzort eintraf, war der Notarzt vom Rettungshubschrauber C12 bereits vor Ort.

RLF Allerheiligen und RLF St. Georgen sind kurz darauf eingetroffen und die eingeklemmte Person wurde befreit. Weiters wurden die Rettungskräfte des Roten Kreuzes unterstützt, da insgesamt 8 Personen verletzt waren. Leider kam für eine Person jede Hilfe zu spät. Die teils Schwerverletzten wurden von den Rettungskräften in die LKHs gebracht.

Die Landesstraße wurde abgesperrt und eine Umleitung eingerichtet.

Um 22:30 Uhr konnte der Einsatz beendet und die Straße frei gegeben werden.

 

Eingesetzt:

TLF, KLF, MTF Feiting 12 Mann

RLF, KLF, MTF Allerheiligen, 15 Mann

RLF, TLF, MTF St. Georgen, 18 Mann

Rettungshubschrauber C12

Notarztrettungswagen und 3 Rettungsfahrzeuge

Polizei Heiligenkreuz, Wildon, Leibnitz


Traktorbrand

Bambach, 08.07.2017 - 16:59 Uhr

 

Zu einem Traktorbrand wurden wir Samstag- Nachmittag nach Schwasdorf Richtung Bambach alarmiert. Am Einsatzort eingetroffen, stand der Traktor in Vollbrand. Wir begannen sofort mit der Brandbekämpfung und alarmierten die zuständige Feuerwehr Allerheiligen.

 

Brand aus konnte um 17:34 gegeben werden. Einsatzende: 18:30 Uhr

 

Eingesetzt: TLF und KLF Feiting mit 13 Mann

FF Allerheiligen mit 20 Mann

Polizei Heiligenkreuz


Freimachen von Verkehrswegen

Kleinfeiting, 25.06.2017 - 18:30 Uhr

Die Unwetter vom letzten Wochenende mit Starregen und Sturm haben zum Glück keinen Schaden in unserem Einsatzgebiet angerichtet.

 

Am Sonntag Nachmittag gab es einen durchen einen umgefallenen Baum versperrten Weg, den Pichlaweg in Kleinfeiting.

 

Dieses Hindernis wurde von unserem Kommandanten selbst erledigt.

 

Eingesetzt: TLF Feiting mit 2 Mann

 


Tierrettung in Großfeiting

Großfeiting, 06.06.2017 - 19:30 Uhr

 

Am Abend wurde die FF Feiting zu einem ungewöhnlichen Einsatz zu Hilfe gerufen.

Gleich 5 Schweine sind in einem Schweinemastbetrieb ausgebüxt und anschließend in einen Kanalschacht gefallen.

 

Die Ausreißer haben dabei selbstständig die Schachtabdeckung gelöst und wollten den Schacht auch gleich erkunden. Doch so leicht die Schweine auch in den Kanalschacht gefallen sind, so schwer waren sie auch wieder daraus zu befreien. Nur mittels großer Anstrengung und Geduld konnten die Schweine nacheinander mittels Fangschlingen eingefangen und aus dem Schacht gehoben werden. Die Schweine selbst blieben unverletzt.

 

Eingesetzt: KLF Feiting, 4 Mann


2 Unwettereinsätze innerhalb weniger Stunden

Feiting und Allerheiligen, Montag - 22.05.2017

 

Zuerst wurde die FF Feiting von einer Privatperson zur Straßenräumung alarmiert. Ein Trupp der FF Feiting hat daraufhin die Straße von Bäumen und Ästen befreit und konnte so die Fahrspur nach kurzem Einsatz wieder freigeben.

 

Um 22:39 Uhr heulte dann abermals die Sirene. Im Gemeindegebiet von Allerheiligen gab es nach einem Blitzschlag den Verdacht auf Rauchentwicklung. Am Einsatzort angekommen, gab es aber rasch Entwarnung und es konnte zum Glück kein Schaden festgestellt werden.

Die FF Feiting stellte den Atemschutz-Reservetrupp, sorgte für Beleuchtung und prüfte mittels 3-tlg-Schiebeleiter das Dach auf Schäden durch Blitzschlag.

 

Gegen Mitternacht konnten die Männer der FF Allerheiligen und der FF Feiting wieder in ihre warmen Betten zurückkehren.

 

Eingesetzt: TLF, KLF und MTF Feiting, 15 Mann